Theaterszene: Von der Freiheit des Zwischenraums

Was würden Schwarz und Weiß wohl über ihr eigenes Dilemma der Gegensätzlichkeit erzählen?

Das menschliche Dasein ist für den Geist nicht zu begreifen, nicht letztendlich. Und das Leben innerhalb der Gegensätze birgt eine Menge unangenehmer Widersprüchlichkeiten.

Da wünscht man sich schnell mal, das Gedingse mit den sich ständig wandelnden Formen zu vergessen, den engstirnigen Verstand irgendwo abgeben zu können und in die grenzenlose Einheit abzutauchen. Aber die duale Welt ermöglicht uns eine gewisse Form der Freiheit auch erst: Die Freiheit zu etwas. Wir können uns innerhalb der Polarität bewegen. Wir können wählen und dadurch erfahren.

Und ich habe mich gefragt, was wohl die Dualität selbst zu dem ganzen Thema sagen würde? Was können uns die Gegensätze über das Dilemma offenbaren, in dem auch sie dadurch feststecken?
Aber seht und hört selbst, wenn Schwarz und Weiß erzählen:

„Theaterszene: Von der Freiheit des Zwischenraums“ weiterlesen

Video: In der Einheit meiner Empfindungen

Wo lehnst du dich selbst noch ab, weil du etwas an dir nicht magst?

Was schaust du dir nicht an, wogegen kämpfst du, was findest du doof, über was urteilst du scharf? Und was würde passieren, wenn du aufhören würdest, zumindest für einen Moment, dagegen Widerstand zu leisten? … Weil womöglich genau diese Anteile unbedingt von dir gemocht werden möchten.

Ein Gedicht & Video übers Hinschauen, Umarmen und Liebhaben. Ganzheit und Gesundheit beginnt da, wo auch das Mickrige, Verletzliche und Hässliche sich zeigen darf.

„Video: In der Einheit meiner Empfindungen“ weiterlesen

Theaterstück: Die Stille hinter den Geschichten

Kennst du das, wenn du im Lebenssturm stehst, aber innerlich bist du trotzdem ganz ruhig?

Es gibt etwas in jedem von uns, das fern der Lebensgeschichte existiert, die wir gerade erleben. Das völlig unabhängig davon existiert. Auf diese Reise zur inneren Stille haben wir uns dieses Jahr beim Weihnachtstheater gemacht. Wir begaben uns mitten in den Sturm – um dort die absolute Ruhe und auch Schuldfreiheit zu finden.

„Theaterstück: Die Stille hinter den Geschichten“ weiterlesen